Belfast und die Titanic

titanic_640×243.JPG 

Am 31. Mai 1911 ist die „Titanic“ als seinerzeit größtes Schiff der Welt bei der Werft Harland & Wolff in Belfast vom Stapel gelaufen. Vom 27. Juni an werde ich in Nordirland sein und und recherchieren, was heute noch in dieser Stadt an Spuren des so tragisch verunglückten Schiffes vorhanden ist.

Aufträge von Redaktionen für Berichte nehme ich gern entgegen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kongressthema Piraterie

tromp_640×480.JPG 

In Hamburg wurde heute der Kongress martime security & defence eröffnet. Im Mittelpunkt stehen die Abwehr von Piratenangriffen und Fragen der Seekriegsführung. Zugleich zeigen in einer begleitenden Ausstellung Unternehmen ihre neuesten Entwicklungen für Aufklärung auf See und zur Verteidigung von Schiffen. Höhepunkt des ersten Tages war ein Vortrag von Captain Hans Lodder, dem Kommandanten des niederländischen Schiffes „Tromp“, von dem aus das gekaperte Schiff „Taipan“ befreit wurde. Die zehn dabei festgenommenen Piraten stehen derzeit in Hamburg vor Gericht. Lodder zeigte auf, vor welchen Entscheidungen ein  Kommandant in solchen Situationen steht.

Meinen Bericht über die aktuellen Entwicklungen veröffentliche ich in der nächsten Ausgabe der Fachzeitschrift „Hansa“.

Auch andere Redaktionen können Berichte über die Messe mit Texten und Fotos bei mir unter info@eigel-wiese.de anfordern.

Veröffentlicht unter Piraterie | Hinterlasse einen Kommentar

Thema Yachtpiraterie

bild-1_640×309.jpg

In der kommenden Ausgabe der österreichischen Yachtzeitschrift „Ocean 7“ veröffentliche ich einen Bericht über die Probleme der Yachtpiraterie. In meinem Buch „Piraterie – Neue Dimensionen eines alten Phänomens“ schreibe ich zwar hauptsächlich über moderne Piraterie in Zusammenahng mit Frachtschifffahrt, aber in der Karibik spielt Yachtpiraterie eine grosse Rolle. Davon sind auch österreichische Weltumsegler betroffen.

Veröffentlicht unter Piraterie | Hinterlasse einen Kommentar

Eltern waren neidisch auf das Kinderprogramm

p6138930_640×480.JPG

Wenn Eltern neidisch darauf schauen, was ihre Kinder an Bord alles unternehmen, dann ist das der beste Beweis für ein gelungenes Konzept. An Bord ihrer MS „Hanseatic“ hatte die Reeederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ein neuartiges Programm für Jugendliche angeboten. So waren über die Pfingsttage 15 junge Gäste mit ihren Eltern an Bord. Sie informierte die Meeresbiologin Dr. Kathrin Knickmeier über ihren Beruf und den Weg zu diesem Wissenschaftszweig, sie erklärte Muscheln und Meerestiere, die Jugendliche nach Strandspaziergängen mit an Bord brachten und hielt kindgerechte Vorträge über die Biologie von Nord- und Ostsee. Höhepunkt war ein Ausflug mit zwei Schlauchbooten in kabbeligem Wasser vor der Insel Usedom, bei dem Kapitän Thilo Natke an der Pinne sass. Die Jugendlichen nutzten die Chance, auch mal selbst an der Pinne zu steuern. Während die Väter neidisch an der Reling standen …

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Familienexpedition auf „Hanseatic“

b_ms_hanseatic_front_view_640×399.jpg

Mit 122 Meter Länge und einer Passagierkapazität von 184 Gästen zählt die „Hanseatic“ zu den kleinen Schiffen in der Hapag-Lloyd-Flotte. Am 10. Juni gehe ich an Bord, um mir das neue Konzept der Familienexpeditionen anzusehen.  Dabei  wird für mitreisende Jugendliche ein besonderes Programm gestaltet. Sie unternehmen beispielsweise kleine Expeditionen mit Schlauchbooten. Eine Meeresbiologin erklärt, was dabei entdeckt wurde und zeigt, wie kleine Lebewesen unter dem Mikroskop ganz groß betrachtet werden können. Die Route führt von Hamburg, über Sylt nach Travemünde und zu den Inseln Rügen und Usedom.  

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Kreuzfahrtterminal in Hamburg-Altona

terminl.JPG 

Damit die Kreuzfahrtstadt Hamburg für die weiter zunehmende Zahl von Kreuzfahrern gerüstet ist, baut sie die Terminal-Kapazitäten aus. Sonntag (5. 6.) wurde in Altona das jüngste Terminal eröffnet. Die ersten Anläufe hat es bereits bewältigt.

Redaktionen, die über die Kreuzfahrtstadt Hamburg berichten möchten, können sich gern mit mir in  Verbindung setzen. Ich kann Beiträge in Bild und Text liefern.

Info@eigel-wiese.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Scheidung nach Schiffstrauungen

Auf der Mittelmeerinsel Malta hat sich die Mehrheit der Bevölkerung in einem Referendum am 27. Mai für die Einführung eines gesetzlichen Scheidungsrechtes ausgesprochen. Jetzt sollen die Gesetze des Landes geändert werden. Das streng katholische Malta war der einzige EU-Staat, in dem Ehescheidungen unmöglich waren. Was diese Nachricht in einem Blog über Schifffahrt zu suchen hat? An Bord von „Mein Schiff“ (1 und 2), die unter maltesischer Flagge fahren, darf der Kapitän Trauungen vornehmen. Allerdings nach maltesischem Recht. Damit konnten sich deutsche Paare, die sich auf den beiden Kreuzfahrtschiffen das Jawort gegeben haben, nicht scheiden lassen. Das wird sich nun ändern. Allerdings sollen Ehepaare, bevor ein Scheidungsurteil fällt, vier lang lang getrennt gelebt haben. In Deutschland wird im Schnitt jede dritte Ehe geschieden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreicher Vortrag im Maritimen Museum

dscn1826.JPG

Foto: von der Kammer

Es waren interessierte Zuhörer beim meinem Vortrag im Internationalen Maritmen Museum in der Hamburger HafenCity. Das Thema war die Kreuzfahrtstadt Hamburg. Also all das, was hinter den Kulissen geschieht, um die Traumschiffe zu betreuen. Der Koehler Verlag wird dort auch künftig seinen Autoren die Möglichkeit geben, ihre neue Werke vorzustellen. Ein passenderes Umfeld ist tatsächlich schwer zu finden. Zumal in diesem Fall der Kreuzschifffahrt eine eigene Abteilung in dem Museum gewidmet ist.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vortrag zur Kreuzfahrtstadt Hamburg

maritimesmusum030_640×480.JPG 

Auf diesen Abend freue ich mich besonders. Am 19. Mai ab 19 Uhr halte ich im Internationalen Maritimen Museum Hamburg einen Vortrag über die Kreuzfahrtstadt Hamburg. Denn das von dem bekannten Sammler Peter Tamm gegründete Museum ist ein außergewöhnlicher Rahmen, in dem ich zum ersten Mal am Vortragspult stehe. Ich werde u. a. Fotos aus meinem gleichnamigen Buch zeigen und den Zuhörern Einblicke hinter die Kulissen des Kreuzfahrtbetriebs an der Elbe geben. Die Gäste können sich stilvoll auf das Thema einstimmen und ab 18 Uhr die Exponate der Kreuzfahrtabteilung ansehen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr.

Internationales Maritimes Museum Hamburg, Kaispeicher B – Koreastr. 1, 20457 Hamburg

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Regen in die Wohlfühltaufe

p5148533_640×480.JPG

Abgeschirmte Taufgäste

p5144047a_640×388.jpg

Der entscheidene Stich von Anja Fichtel

p5144036a_539×480.jpg

Kapitän Kjell Holm und Hamburgs Hafenkapitän Jörg Pollmann.

Kurz vor der Taufe von „Mein Schiff 2“ vertrieb Platzregen etliche Gäste von ihren Ehrenplätzen am Hamburger Kreuzfahrt-Terminal HafenCity. Als Taufpatin Anja Fichtel (die Olympia-Fechterin), mit einem gezielten Florettstich den Fall der Taufflasche über dem Namenszug auslöste, kam zwar ein wenig die Sonne durch, aber bei den kühlen Temperaturen wollte sich das versprochene Wohlfühlen noch immer nicht einstellen. Die Gäste duckten sich unter Schirme und kuschelten sich in schnell verteilte blaue Wolldecken.

„Mein Schiff 2“ ist bei der Bremerhavener Lloyd Werft aus der „Celebrity Mercury“ für den neuen Einsatz bei TUI-Cruises umgebaut worden. Länge: 262 m, 956 Kabinen für maximal 1912 Passagiere, acht Restaurants, zehn Bars und 780 Besatzungsmitglieder.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar